Clubabend am 19. Dez. 2018

Heinemannstraße 34, Bonn

Clubabend am 19. Dez. 2018

Unser letzter Clubabend im Jahr, war etwas ganz besonderes. Wir haben es uns richtig gemütlich gemacht. Es gab Lichterketten, einen Weihnachtsbaum, und herbstliche Dekoration. Der zarte Duft eines Räucherstäbchens lag in der Luft, und serviert wurden Nusskuchen und alkoholfreier Glühwein auf Fruchtbasis. Kurz, es war der ideale Rahmen, um einen interessanten und schönen Clubabend zu genießen.

Alleine die Ankündigungen hatten es in sich. So verfügt unser Club nun einen repräsentativen Flyer, mit dem wir endlich flächendeckend auf uns aufmerksam machen können. Das ist wichtig, denn viele Menschen haben noch nie von Toastmaster International gehört, geschweige denn von unserem Club, dem Redefluss Bonn. Das können wir jetzt ändern. Hurra!

Unser Club verfügt nun über eine Bibliothek! Gut, sie ist klein, besteht aus einem Buch, und wir besitzen 3 Exemplare.

Aber, dieses Buch ist preisgekrönt, zählt zu den Besten auf dem Markt, und wird unseren Club in seinen Grundfesten erschüttern.

So ist zumindest der Plan. 😉

Eine Ankündigung über die sich alle gefreut haben, war die folgende: Unser Club erhöht die Zahl der Clubabende auf 3.

Das bedeutet mehr Redezeit für alle, mehr Möglichkeiten verantwortungsvolle Rollen zu übernehmen, und stärker mit dem Club und seinen Mitgliedern zu interagieren. Von langer Hand geplant, ist es jetzt endlich soweit. Das ist ein wichtiger Schritt für unseren Club! Wir freuen uns sehr.

Nun hat unser Club auch eine WhatsApp Gruppe. Auf vielfachen Wunsch wurde sie eingeführt, und erfreut sich großer Beliebtheit. Sie hält uns alle auf dem laufenden, und treibt wichtige Entwicklungen im Club voran. Perfekt!

Es ist immer etwas besonderes wenn ein neues Mitglied seine erste Rede hält. An diesem Abend hat uns Marius Klemme, aus seinem Leben erzählt, und davon berichtet, warum es für ihn wichtig ist, vor Menschen zu stehen, und frei zu sprechen.

Die spontanen Reaktionen unserer Gäste zeigten es deutlich. Die erste Rede von Marius war ein voller Erfolg!

Viele weitere werden folgen. Wir freuen uns darauf, und werden ihn auf seinem Weg unterstützen.

Unser Schatzmeister Johannes Babylon hat uns für diesen Abend etwas ganz besonderes mitgebracht. Einen Dia-Vortrag über Nepal. Johannes hat über seinen Urlaub berichtet, den er auf dem Dach der Welt verbracht hat. An diesem vorweihnachtlich gestimmten Abend, war dies der ideale Vortrag, und bereitwillig ließen wir uns auf die verschlungenen Bergpfade und schneebedeckten Gipfel Nepals entführen. Dazu passte auch der Titel seiner Rede: „Dem Himmel so nah“. Ein Gedicht, und ein Traum für alle Zuhörer. Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie abwechslungsreich und bunt, sich unser Clubleben gestaltet.

Da fügte sich auch ganz wunderbar „Der wilde Tanz des Räubers Horrificus“ von Karl Heinrich Waggerl, ins Bild.

Mit der Unterstützung einiger Eingeweihter, wurde er von unserem Mitglied, Jürgen von zur Mühlen, präsentiert.

An dieser Stelle würde Robbie Williams singen: „Let me entertain you!“ :-))

Wir sagen: Weiter so, und mit Volldampf voraus!

In ein kommunikatives und erfolgreiches Jahr 2019!

Ralf Wetzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.